Wie die Erfahrungsberichte entstehen…

Mittlerweile hat sich bei uns folgendes immer wiederkehrendes Verfahren eingestellt.

  • Wenn ich eine neue Windel erhalte, fotografiere ich sie erstmal aus allen Blickwinkeln im Neuzustand.
  • Dann wird sie mindestens ein Mal eingewaschen. Um die Saugstärke zu testen, benötigt es natürlich noch mehr Waschgänge.
  • Bis die volle Saugstärke erreicht ist, wird zumindest die Passform und das Handling getestet.
  • Aussagen über die Saugstärke sind sicherlich nicht ganz zuverlässig, da ich weder auf eine Stoppuhr gucke, noch milliliterweise kontrolliere, was das Kind getrunken und anschließend wieder ausgeschieden hat ;-) Es sind einfach Schätzwerte. Ich versuche, mir mit der Kleinen einen gemütlichen Vormittag Zeit zu nehmen, wo wir zu Hause sind und sie die Windel einfach so lang an hat, bis sie voll ist.
  • Das ist meistens auch der Zeitpunkt, wo wir noch mal eine kleine Fotosession machen. Ich fotografiere mit einer Nikon D40 und 50mm 1:1.8 Objektiv. Ich würde mich nicht annähernd als Hobbyfotografin bezeichnen, weshalb ich jetzt auch nicht Unmengen von Geld in eine gute Ausrüstung investiere. Meiner Ansicht nach reicht die Qualität vollkommen aus. Sicherlich wäre mit einer guten Beleuchtung noch mehr rauszuholen. Aber ich vertraue einfach mal auf gutes Tageslicht. Das bedeutet natürlich, dass die Fotos nicht immer von gleicher Qualität sind, und dass sie jahreszeitenabhängig unterschiedlich ausfallen.
  • Danach werden die Fotos ausgewählt und bearbeitet.
  • Ach ja. Einen Bericht schreibe ich ja auch noch.

Alles in allem verbringe ich ca. 30 Minuten mit Fotografieren, 2 Stunden mit dem Bearbeiten der Fotos und weitere 2 Stunden mit dem Schreiben. Da beim Testen mehrere Waschgänge und Tragephasen erforderlich sind, dauert es insgesamt so ca. einen Monat, bis ich alle Informationen zusammen habe.

3 Gedanken zu „Wie die Erfahrungsberichte entstehen…“

  1. Jetzt macht mal bitte nicht eure wunderschönen Fotos so runter! Die sind nämlich wirklich toll! Och würde selbst mit einer besseren Kamera nichtmal ansatzweise so gute Bilder hinbekommen ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Ein Elternpaar entdeckt die Welt der Stoffwindeln