Schlagwort-Archiv: Video

Manufakturwindel ohne Striemen

Striemen an den Beinchen kommt bei den besten Windeln vor. Sie sind kein Qualitätsmangel, und meistens zeugen sie auch nicht von schlechter Passform. Ich sage mal so. Ein Abdruck, wie man ihn auch von gut sitzender Unterwäsche kennt, ist kein Grund zur Sorge. Hat er jedoch rote oder gar lilafarbene Vertiefungen, die nach kurzer Zeit nicht weggehen, dann ist die Windel definitiv zu eng. Oft ist es jedoch eine Frage des richtigen Anlegens. Ich fahre nach dem Anlegen grundsätzlich mit den Fingern unter der Windel von hinten nach vorn entlang. Dadurch schiebt sich die Windel automatisch an die richtige Stelle – und macht keine Striemen. Im Video zeige ich euch das mal an der Manufakturwindel. Diese hat noch eine Besonderheit, dass die Innenwindel in die Schrittfalte gelegt werden muss. Das Gleiche gilt übrigens für die gDiaper. Viel Spaß beim Gucken!

Snap statt Klett?

Klett hat viele Vorteile, insbesondere die stufenlose Einstellung und unkomplizierte Bedienung gleich einer Wegwerfwindel. Aber Klett verschleißt auch relativ schnell. Unsere Klettwindeln von GroVia ließen sich ca. 2,5 Jahre lang schließen, wurden aber leider immer schwächer. GroVia bietet sogar einen Service an, aus alten Klettwindeln eine Snapwindel zu machen. Das kostet aber natürlich. Eine günstige Alternative ist, es selbst zu tun. Dafür benötigt man lediglich eine KAM Snapzange sowie Snaps. Beides ist für den Gelegenheitsnutzer günstiger bei 1bis3.de erhältlich. In dem Video zeige ich euch, wie die Zange funktioniert und wie ich innerhalb weniger Minuten eine Klett- in eine Snapwindel umfunktioniere.

Neugeborenenwindeln im Vergleich

Ich habe euch ja in einem anderen Beitrag mal erzählt, dass ich mit Stephanie von der Windelmanufaktur über den Verleih von Neugeborenenwindeln nachdenke. Naja, beim Nachdenken ist es nicht geblieben. Wir haben uns in de letzten Wochen einige verschiedenen Marken und Modelle angeschafft, um zu schauen, was es so alles auf dem Markt gibt. Hier stelle ich euch sechs verschiedene Modelle vor. Einige davon gibt es nur einzeln in Gemischtpaketen, andere (BumGenius und Teenyfits) gibt es als Gesamtpaket. Wer schon Interesse hat, kann sich mal bei Stephanie informieren. Im Video erhaltet ihr einen Liveeindruck. Die Bilder zeigen noch mal detaillierter Closeups, die sonst nicht im Video erkennbar sind. Viel Spaß beim Gucken!

Neugeborenenwindeln im Vergleich zu mitwachsenden

Als unsere Tochter kam, haben wir ja die ersten vier Wochen abgewartet, bis sie halbwegs in die mitwachsenden GroVias reinpasste. Im Rückblick hätte ich viel lieber Neugeborenenwindeln in den ersten Wochen verwendet. Warum, das zeige ich euch im Video. Dort vergleiche ich eine TotsBots Teenyfit mit einer TotsBots Easyfit, um zu verdeutlichen, warum es Sinn macht, diese spezielle Größe für Säuglinge zu benutzen.

Mullwindeln sind wirklich Windeln und nicht nur Spucktücher

Also. Wickeln mit Mullwindeln war ja kein Thema für uns. Da Sören den größeren Wickelanteil hatte, durfte er natürlich auch entscheiden, was ins Haus kommt. Anfangs jedenfalls. Dann geriet das Ganze etwas außer Kontrolle ;-) Aber mit seinen Origami-untauglichen Händen stand das Windelfalten einfach nicht zur Debatte. Mit der Erfahrung kommt freilich auch der Mut. Aber wir haben nie den Draht zum Falten gefunden. Das macht es für mich noch spannender, herauszufinden, ob ich das eigentlich auch kann. Ich habe hier mal ein Video gemacht, in dem ich den Drachen falte. Das ist schätze ich mal neben dem Falten zu einem rechteckigen Steg die einfachste Methode. Also, klar, da kann man bestimmt noch einiges besser machen. Und den Praxistest habe ich jetzt auch nicht gemacht. Aber vielleicht hilft’s ja trotzdem jemanden.

Warum Mullwindeln Sinn machen? Gerade am Anfang, wo man erfahrungsgemäß mehr wickelt als sonst, ist eine Anschaffung von modernen Stoffwindeln recht teuer. Wenn man wirklich sparen will, geht kein Weg an Mull vorbei. Noch dazu sind sie die schnellsttrocknenden Windeln überhaupt, gleichzeitig auch sehr pflegeleicht und hautfreundlich sowieso.

Am saugstärksten sind doppelt gewebte, ungebleichte Windeln. Die sehen zwar nicht ganz so schön aus wie die gebleichten, aber das kann man ja mit einer hübschen Überhose wett machen.