Schlagwort-Archiv: Little Lamb

Videobeitrag zu Prefolds und Flats

So, liebe Leute. Eine neue Ära bricht an. Ich habe soeben mein erstes Video erstellt. Und was soll ich sagen? Es hat mir total viel Spaß gemacht. Es ist schon eine andere Sache, über Stoffwindeln zu sprechen anstatt darüber zu schreiben. Man macht es ja sonst kaum im Alltag. Aber wenn ihr möchtet, werde ich auch in Zukunft hin und wieder ein Video erstellen. Einiges lässt sich damit einfach besser erläutern. Über Verbesserungsvorschläge freue ich mich sehr.

 

Littlelamb Pocket im Vergleich zur OSFA

Wir hatten mit unseren Pockets ein wenig Pech gehabt. In den letzten Wochen sind plötzlich einzelne Druckknöpfe abgegangen. Insgesamt drei aus derselben Bestellung waren betroffen. Ich habe mal beim Hersteller angefragt, ob ich denn da etwas tun könnte, zumal ich die jetzt schon seit über neun Monaten habe. Ich bekam eine sehr nette Antwort mit der Bitte, die Farben und Größen anzugeben. Zwei Wochen später hatte ich niegelnagelneue Pockets im Briefkasten. Welch ein toller Service!

Da bot sich mir auch gleich die Gelegenheit, mal die Pocket mit der neuen OSFA zu vergleichen. Ich denke, an den Fotos kann man sehr gut die Qualitätsunterschiede erkennen. Links bzw. unten ist immer die OSFA, rechts bzw. oben die Pocket. Beide sind auf der Herstellerseite mit der Farbe Aqua angegeben. Beide sind aus PUL-beschichtetem Polyester und innen aus Mikrofleece.

Babyland Pocket (normal und Bambus) – und ein bisschen Littlelamb OSFA

Heut berichte ich mal von einer mir bis dato unbekannten Windel. Es handelt sich bei der Babyland um eine recht günstige Pocketwindel, die mir Michelle von Stoffywelt zum Testen geschickt hat. Unglücklicherweise kam sie gemeinsam mit der Pop-In, die sich insgesamt schon ein Stück hochwertiger anfühlt und auch so aussieht. Aber gut. Ein direkter Vergleich ist angesichts der preislichen Unterschiede auch nicht wirklich fair. Ich habe zwei Modelle bekommen: Einmal das normale gemusterte und das Bambusmodell. Babyland Pocket (normal und Bambus) – und ein bisschen Littlelamb OSFA weiterlesen

Der große Saugkrafttest

Ich hatte schon seit einiger Zeit vor, die Saugkraft unserer Einlagen zu testen. Heute hatte ich etwas Zeit dazu, und als ich mal die Einlagen zusammensuchte, war ich schon über die Vielzahl überrascht. Ich meine, man bedenke, dass wir mit einem System angefangen haben ;-)

Was ich getan habe: Ich habe die Einlagen im trockenen Zustand gewogen. Dann habe ich sie in lauwarmes Wasser getaucht und 2 Minuten gewartet. Anschließend habe ich sie leicht ausgewrungen, so dass sie nicht mehr tropften, und dann nochmals gewogen. Da sieht man natürlich, durch das Wringen kann es zu kleinen Schwankungen kommen, aber die müssten im einzelnen Grammbereich liegen.

Folgende Einlagen habe ich verwendet, die als einziger Saugkern benutzt werden können: Mull (Baumwolle), gCloth (je 2 Lagen Mikrofaser-Fleece und Hanf), Little Lamb Falteinlage (Bambusviskose), GroVia Saugpad (6 Lagen Baumwolle, unten mit PUL beschichtet)

Folgende Einlagen kamen zum Einsatz, die als Booster bzw. Saugverstärker benutzt werden können: Bendel Einlage (Molton), Wee Notions Booster (Bambusviskose), Little Lamb Night Time Booster (Bambusviskose), GroVia Booster (Baumwolle mit Stay Dry Oberfläche)

Leider habe ich vergessen, die Einlagen im trockenen Zustand zu vermessen, so dass man auch einen Überblick über die Größen hat. Das muss ich dann später mal nachholen.

Ranking der vollwertigen Einlagen

  1. Mull (trocken 67g, nass 354g) = 287g
  2. Little Lamb (73g, 301g) =228g
  3. GroVia (74g, 296g) = 222g
  4. gCloth (48g, 248g) = 200g

Ranking der Booster

  1. Little Lamb (28g, 170g) = 142g
  2. Wee Notions (26g, 159g) = 133g
  3. GroVia (41g, 166g) = 125g
  4. Bendel (35g, 152g) = 117g

Tja, wer hätte das gedacht, dass die gute alte Mullwindel am besten saugt?

Demnächst werde ich dann mal die AIOs und Höschenwindeln testen…