DSC_1710

Charlie Banana XS, One Size und Organic

0 Flares Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0 Pin It Share 0 0 Flares ×

Dies ist der Superduper-Charlie-Banana-Post ;-)

DSC_6469Ich tauschte mich vor einiger Zeit mit Sabine von 1bis3.de darüber aus, ob es nicht auch Pockets ohne Mikrofleece als innere Schicht gäbe, und da kam unter anderem die Antwort, dass es von Charlie Banana eine gibt (es gibt noch weitere, aber das ist schließlich der Charlie-Banana-Post hier). Also schickte sie mir kurz vor der Geburt unseres Sohnen eine Charlie Banana Organic.

DSC_6435-001Lustigerweise kontaktierte mich zu diesem Zeitpunkt auch die Vertreterin von Charlie Banana aus Hong Kong und fragte, ob ich nicht auch die anderen Modelle testen möchte. So bekam ich die erste Überseepost zum Testen :)

Ich mag im Großen und Ganzen das Pocket-Konzept, weil da einfach nichts verrutschen kann, wenn man die Windel mal richtig gestopft hat. Der einzige Haken ist eben der hohe Anteil an Kunstfasern; die meisten sind vollständig daraus. So ist es auch hier bei den regulären Modellen, mit denen ich beginne. Wer sich hierfür nicht begeistern kann, scrolle einfach weiter nach unten.

Charlie Banana XS

DSC_6436-001Ich nehme es mal einfach vorweg: Die XS ist meine absolute Lieblingswindel unter den Neugeborenenmodellen! Ich hatte eigentlich immer gedacht, am besten wäre etwas, das aus Naturfasern ist; mit dem man die Säuglingshaut verwöhnen kann. Doch da spielte mir mein ökologisch trainiertes Gehirn wohl eher einen Streich. Dem Baby ist es doch (mal abgesehen von Unverträglichkeiten) ziemlich egal, was es an den Hintern bekommt. Hauptsache ist, dass es passt. Und die XS passt wunderbar.

DSC_7162
Windel am sechs Wochen altem Baby

DSC_6439-001Sie ist nämlich ganz dünn. Da trägt nichts auf. Ich kenne keine andere Windel, außer zum Wegwerfen, die ähnlich dünn ist. Dies wird zum einen dadurch erreicht, dass die passgenaue Mikrofasereinlage entsprechend dünn ist, dafür aber erstaunlich viel fasst. Drei Stunden Tragedauer sind ein Klacks. Zum anderen ist sie einfach und ganz ohne Chichi mit nur einer Snapreihe und ohne Größenverstellung gehalten. Besonders freut mich der superflache Rückenbund. So ein Neugeborenes benötigt da hinten eh keine große Elastizität.

Die folgenden Fotos zeigen ein paar Details:

Die Einlage in die Tasche zu bekommen, ist eher etwas für schmale Frauenhände. Ich denke, größere Hände haben hier Schwierigkeiten, am Schritt vorbeizukommen. Die Einlage selbst ist aus Mikrofaser. Das Material fühlt sich unangenehm auf der Haut an. Wer also dieses Widerhakengefühl partout nicht mag, hat hier (wie auch bei den anderen regulären Charlie Bananas) schlechte Karten. Die Einlagen fassen allerdings enorm viel Flüssigkeit. Und leider ziehen sie auch alles andere magisch an. Wer seine Wäsche im Frühling gern draußen aufhängt, sollte hier acht geben, denn es könnte sein, dass sich Pollen daran festsetzen.

DSC_6445-001

DSC_6446-001

DSC_6447-001

DSC_6442-001

Die Handhabung der dreckigen Windel ist pocketgemäß etwas umständlich. Da ich bei Stuhlgang gerne den Schrittbereich mit dem Vorderteil der Windel schon grob abwische, habe ich bei den Charlie Bananas ein kleines Problem: Die Pocketöffnung ist vorne unter einer Lasche, und diese verdreckt dadurch. Das Herausnehmen der Einlage geht dann nicht immer sauber vonstatten. Ich ziehe die Einlage aber auch immer nur halb heraus, da dies schon ausreicht, damit sie in der Waschmaschine ganz heraus fällt. Lässt man sie allerdings drin, verknautscht sie sich nur innerhalb der Pocket. Das geht also leider nicht. Das Trocknen ist eine Sache von maximal einem Tag auf der Leine.

Die XS kommt mit einer Einlage und ist ab 15,50€ in folgenden Online-Shops erhältlich:

Charlie Banana One Size

DSC_1710
One Size an zwei Wochen altem Baby

Kommen wir zur One Size. Das Dreierbild oben zeigt links die XS und in der Mitte sowie rechts eine One Size in der kleinsten und größten Einstellung. Es geht also noch kleiner als eine XS! Allerdings ist es nicht ganz so komfortabel wie bei einer XS, von daher würde ich bei Neugeborenen eine XS vorziehen. Die One Size passt ideal ungefähr ab 5kg, auch wenn sie vorher schon mit wenigen Abstrichen gut benutzt werden kann. Wir haben sie von Anfang an mit 4kg eingesetzt.

DSC_6453-001Das Material ist das Gleiche wie bei der XS: außen PUL-beschichtetes Polyester, innen Mikrofleece, und die Einlage ist aus Mikrofaser. Diese wird bei der DSC_6460-001One Size in zwei Größen mitgeliefert. Das ist besonders vorteilhaft für die verschiedenen Stadien, die diese Windel durchmacht. Anfangs nur mit einer kleinen Einlage ausgestattet, wird ab mittlerer Größe die große Einlage verwendet, und für intensive Pinkelphasen oder nachts einfach beide zusammen.

DSC_6448-001Für die Größenverstellung hat sich die Macherin von Charlie Banana eine snapfreie Methode ausgedacht. Vielleicht ging sie auch davon aus, dass die Windel eh fast nur von Frauen verwendet wird, weshalb sie das gleiche System wie zur Einstellung von BH-Trägern gewählt hat. Am vorderen Ende der Beinbündchen kann man unter der Lasche, die die Pocketöffnung verdeckt, mit Hilfe dieser Häkchen die Länge DSC_6449-001des Gummibands einstellen. Eine Beschriftung mit den Größen macht es einem leicht, beide Seiten gleich lang einzustellen. Ich finde diese Methode etwas umständlicher als das Einstellen mit Snaps, aber dafür gibt es vorne nicht die typische Wulst wie bei gesnapten One Size Windeln. Dennoch wird die Windel an der Stelle, an der sie eingestellt wird, stark zusammengezogen, was das Verschließen der Windel in der kleinsten Einstellung nicht ganz so komfortabel macht.

Ein Unterschied zur XS ist noch das Snapsystem: hier wird dreifach geknöpft.

DSC_6456-001

Auch der Rückenbund ist elastischer, kräuselt sich dadurch mehr und ist nicht so flach.

Der Rest – Waschen und Trocknen – verhält sich genau so wie die XS.

Die One Size kostet ab 22,90€ inklusive der zwei Einlagen. Sie ist ebenso wie die XS in den beiden oben genannten Shops erhältlich.

Charlie Banana Organic

Und jetzt noch die Version mit mehr Natur am Po ;-) Zum Schnitt muss ich jetzt ja nichts mehr schreiben. Die Organic ist identisch mit der One Size. Aber das Material unterscheidet sich gewaltig:

Außen PUL-beschichteter Polyester, und innen (Trommelwirbel) 100% Bio-Baumwolle! Und die ist wunderbar weich und glatt.

DSC_6478

Die Einlage unterscheidet sich ebenfalls: Sie ist auf einer Seite aus einem Hanf/Baumwolle-Gemisch (45%/55%) und auf der anderen Seite aus dem Mikrofaser wie dem der anderen Modelle. Eine tolle Kombination! Legt man also die Mikrofaserseite nach oben, saugt sie die Nässe wunderbar schnell auf und wird durch die Unterseite auslaufsicher gespeichert. Diese Einlage muss eingewaschen werden und ist bedingt durch das Material insgesamt etwas fester als die reine Mikrofaser.

DSC_6480

Die Einlagen benötigen natürlich etwas länger zum Trocknen. Was Fleckenempfindliche vielleicht auch wissen sollten: Der Baumwollstoff nimmt Flecken sehr intensiv an. Diese gehen im Sonnenlicht allerdings auch schnell wieder raus.

Die restlichen Fotos zeigen noch ein paar Details der Organic:

Die Organic gibt es mit zwei Einlagen in unterschiedlichen Größen und ist für 23,50€ erhältlich bei

1bis3.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>