Stoffwindelgeeignete Hosen…

3 Flares Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0 Pin It Share 3 3 Flares ×

… sind gar nicht so einfach zu finden. In der Regel kaufen wir welche, die mindestens eine Größe größer sind, und auch einen möglichst elastischen Hosenbund haben, damit man sie überhaupt über den dicken Po rüberziehen kann. Deswegen war ich Feuer und Flamme, als ich das Strickmuster für diese Latzhose entdeckt habe. Die Wolle hatte ich eigentlich für ein Kleidchen gekauft. Aber seien wir mal ehrlich. Wie oft bekommt unsere Kleine denn schon ein Kleidchen an? Nun, hier ist das Ergebnis. Ich bin noch unzufrieden mit den Trägern, deswegen werde ich die wohl noch mal neu machen. Wahrscheinlich werde ich sie auch fest annähen, weil das Kind sofort kapiert hat, wie man sie aufknöpft…

8 Gedanken zu „Stoffwindelgeeignete Hosen…“

  1. Das sieht so cool aus! Die Strickanleitung muss ich gleich an meine Schwiegermutter weitergeben :-D

    Vielleicht gehts auch mit elastischem Bündchen/Gummizug, um sich die Hosenträger zu sparen?? (Bei meiner Maus wärs ne Arbeitserleichterung…

    1. Danke Dir! Klar geht das. Dann musst Du (oder Deine Schwiegermutter ;-)) den Bund nicht so hoch stricken. Ich würde sicherheitshalber noch Löcher reinstricken, damit man einen Gürtel/ein Bändchen durchfädeln kann.

      1. Hallo Thu!
        Die Hose sieht toll aus, genau das was ich gesucht habe. Meine kleine Stoffpopodame passt allerdings grad in Größe 80. Gibt’s für die Anleitung eine cm Angabe oder die Anleitung für Größe 80???
        Liebe Grüße :-)

        1. Hallo zimtfrau,

          ich habe die Hose vor einigen Wochen noch mal mit konventioneller Merinowolle gestrickt, die eine ganz ähnliche Maschenprobe ergab. An der Maschenzahl habe ich nichts verändert und trotzdem passt sie wunderbar. Meine Tochter trägt aktuell 86/92. Kritisch ist ja nur der Po-Umfang. Mach doch einfach eine Maschenprobe und schau dann, wie groß der Umfang wird. In der Anleitung kannst du es ja auch ausrechnen. 110 Maschen bei einer Maschenprobe von 21 ergibt ca. 52cm Umfang. Achtung: Ich würde auf 112 erhöhen oder 108 verringern, sonst kriegst du kein durchgängiges Bündchenmuster (2re/2li) hin. Die Leibhöhe und Länge der Beine kannst du ja beliebig stricken.

          Wünsch dir viel Erfolg!

          Viele Grüße,
          Thu

  2. Bin gerade mitten an so einer Hose dran und gespannt, wie sie am Ende passt … und ob ich sie nicht zu groß gemacht habe. Hab ein paar Maschen mehr genommen, da in der Anleitung ja ca. Größe 74 stand und ich sie noch ein wenig länger haben will – die beiden tragen aktuell 74/80 bzw. 80 …
    Aber das Problem ist, dass ich nicht auf einer Rundstricknadel strick sondern mit Nadelspiel und die Nadeln für die Maschenanzahl fast zu klein sind und ich aufpassen muss, dass mir keine Maschen runterflutschen. Bisher hatte ich zum Glück Glück … aber die zwei lassen mir momentan so wenig Zeit zum Weiterstricken :-/ Aber ich werd’s noch schaffen – wahrscheinlich zum Sommer, wenn wir die Hose erst mal nicht anziehen werden, weil zu warm :-D

    1. Ja, das kenn ich ;-) Doof ist auch, wenn man ein Hosenbein endlich fertig hat, kommt ja noch ein zweites… Die kannst du wenigstens prima mit einem Nadelspiel stricken. Viel Spaß weiterhin!

  3. Oh ja :-D Ich hab schon überlegt bei den Hosenbeinen das immer so zu stricken, als würd ich noch eine ganze Runde stricken (mit nur einem Nadelspiel und jeweils nur 2 Nadels bzw. der 3. zum Stricken), dann bin ich zumindest von der Rundenanzahl her gleich und muss hinterher nicht nachzählen und -messen. Oder eben mit 2 Nadelspielen, aber immer abwechselnd eine Runde an dem Bein und eine am andren. Aber erst mal muss ich bis dahin kommen :-D Gerade ist Pause, komm einfach nicht zum Weiterstricken :-/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>